• KAMMERMUSIKTAGE METTLACH

     

    Traditionsfestival für Klassikfeinschmecker

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  •  

     

     

     

     

  •  

     

     

  •  

     

  •  

     

KONZERT 10 - SONNTAG, 12. AUGUST 2018 - 11.00 Uhr

KATARZYNA MYCKA

 

Die Kritik hat der international renommierten Marimba-Virtuosin und Kammermusikerin Katarzyna Myćka den Beinamen "Die mit den Schlägeln tanzt" verliehen: "Höchste Geläufigkeit", "perfekte Anschlagstechnik" und eine "traumhafte rhythmische Präzision" seien charakteristisch für die Musikerin, die auf ihrer Konzertmarimba mit den 60 schmalen Holzplatten und Resonanzrohren aus Metall bis zu sechs Töne gleichzeitig zum Klingen bringt.

 

Dem relativ selten zu hörenden Solo-Instrument Marimba attestiert die Fachwelt unter den wirbelnden Schlägeln der Stuttgarterin mit polnischen Wurzeln "außergewöhnlichen Klangfarbenreichtum" und "eine faszinierend breite Palette musikalischer Wirkungen". Das Publikum begeistert auch die artistische Anmut und tänzerische Energie ihres Spiels.

 

Nach einer Klavier- und Schlagzeugausbildung entdeckte die 1972 geborene Künstlerin während des Studiums an den Musikhochschulen Gdansk, Stuttgart und Salzburg die Marimba als ihr "ideales Medium für die musikalische Aussage". Zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Musikwettbewerben folgten: 1995 Sieg und Publikumspreis bei der "International Percussion Competition Luxembourg für Marimba Solo", ein Jahr später der erste Platz bei der "First World Marimba Competition Stuttgart". Dann kamen Stipendien und Einladungen zu Meisterkursen in den USA, Asien und verschiedenen europäischen Ländern, die die junge Musikerin bald in der Szene vernetzten.

 

Auftritte als Solistin bei den wichtigsten Marimba Festivals (Osaka 1998, Linz 2004, Minneapolis 2010) sowie ebenfalls solistisch in vielen Teilen der Welt mit bekannten Orchestern (u. a. Stuttgarter und Málaga Philharmonikern, Bogotá, Beijing, Bochumer und Göttinger Symphonikern, Stuttgarter Kammerorchester, Polnischer Kammerphilharmonie Sopot, Maribor, Gdansk, Posen, Neubrandenburg, Vogtland Philharmonien, RSO Luxemburg sowie diversen Kammerorchestern) machen Katarzyna Myćka, heute zu einer führenden Pionierin ihres noch jungen Instruments.

 

In ihrer heutigen Gestalt existiert die große Konzertmarimba erst seit Mitte der 1980er Jahre. Katarzyna Myćka, 1999 von der "Polish Percussive Arts Society" als "Botschafterin der polnischen Schlagzeugkunst" ausgezeichnet, fördert die Popularisierung der Marimba mit Nachdruck. Dazu gehören für sie das Engagement für die Ausbildung des Nachwuchses und die Juryteilnahme bei internationalen Wettbewerben, insbesondere aber ihre bereits 2003 gegründete "Internationale Katarzyna Myćka Marimba Akademie" (IKMMA).

 

In den vielseitigen Soloprogrammen der Künstlerin erklingen Transkriptionen der Werke Johann Sebastian Bachs oder Sergej Prokofjews, aber auch Originalkompositionen junger Komponisten wie Emmanuel Séjourné oder Anna Ignatowicz.

 

Auf inzwischen sieben CDs hat die Künstlerin einen Querschnitt ihres Repertoires eingespielt.

 

"Viel Zeit und Enthusiasmus" widmet Katarzyna Myćka der Zusammenarbeit mit Komponisten, die den "speziellen und wunderbaren Klang der Marimba erforschen und verstehen".

 

Oberstes Gebot, bilanziert die Musikerin, der zahlreiche Konzerte und Kammermusikwerke gewidmet wurden, sei dabei "musikalisches Vertrauen".

CONRADO MOYA

 

Conrado Moya (geb. 1989 in Alicante) ist Marimba Solist, Gewinner des internationalen “ConUCOpercusión 2011” Wettbewerbs für Marimba Solo und  des Ehrenpreises in “Premio Sociedad de Conciertos in 2012”.

2010 wurde er mit einem Stipendium vom “Asociación Pro-Música Amadeo L. Sala” für seine musikalische Fähigkeiten und Engagement für  die Zukunft der Marimba geehrt.

 

Mit Sechzehn begann er seine Studien mit den Solisten Sisco Aparici und Katarzyna Myćka. Nach den Studienjahren in Alicante folgte ein Masterstudium an der “Hochschule für Musik Hanns-Eisler Berlin“.

 

Konzertanfragen führten ihn nach Spanien, Deutschland, Polen und in die Schweiz.

 

Conrado nahm auch an den wichtigen Festivals teil, wie z. B.  in Spanien beim Internationalen Orgel Festival Alcoy, “Percute” Percussion Festival, Contemporary Music Festival of Sueca; dem “PAS Day” Nürnberg, dem “International Music Festival Mercedes Benz” (Shanghai) und PASIC 2013 (Indianapolis,USA) teil.


Meisterkurse (u. a. Internationale Katarzya Mycka Marimba Akademie) haben ihn inspiriert in verschiedenen Formationen aktiv mitzuwirken, u. a.  “Chain Marimba Trio”(mit S. Sakai und A. Katny), seit 2013 spielt er auch in dem Katarzyna Mycka Marimba Quartett.

2012 wurde er zum Mitglied bei “Li Biao Percussion Group”-  südamerikanisches Tournee dieses Ensembles führte ihn 2014 in die wichtigsten Konzerthäuser wie Teatro Colón of Buenos Aires , “Sala Sao Paolo” in Sao Paolo, Teatro Mayor in Bogotá.


Er wirkte als Assistent bei der “International Katarzyna Myćka Marimba Academy” in Luxemburg, Hannover, Arcata/USA und den Sommerkursen in Arosa mit, sowie als Dozent beim “Marimba Seminar Nürnberg”. Er gab Marimba Meisterkurse an den Universitäten  in Spanien, Deutschland und Kolumbien.


 2014 erschien Conrados erste Marimba Solo CD “Silentium”.

PROGRAMM MIT VIDEOBEISPIELEN