• QUALITÄT.

    LEIDENSCHAFT. VIELFALT.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  •  

     

     

  •  

     

     

  •  

     

  •  

     

     

  •  

     

     

     

     

     

     

     

  •  

     

     

     

  •  

     

  •  

     

FREILUFTKINO AM ZELTPALAST
19. Juli bis 4. August 

 

Auf unserer großen, aufblasbaren Leinwand zeigen wir jeweils donnerstags, freitags und samstags Sommerfilme aus allen möglichen Zeiten und Kino-Genres. 

 

Beginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit, ca. 22 Uhr.

Film-Tickets gibt es für 6 Euro (ermäßigt 4 Euro).

Tickets bei ticket-regional.de und an der Abendkasse

 

GENUSSKINO: Genießen Sie freitags und samstags vor dem Film ein sommerliches 4-Gang-Menü, gekocht von Falko Weiß. Die Tickets für Menü und Film (inkl. Begrüßungs-Crémant und reserviertem Liegestuhl) gibt es für 55 Euro. Infos zu den Menüs und Tickets finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

PROGRAMM 2018

 Wochenende 1 | 19. bis 21. Juli

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Es ist Spätsommer im Burgund und die Weinernte steht bevor. Der dreißigjährige Jean (Pio Marmaï) kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette (Ana Girardot) und Jérémie (François Civil), die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. So wie sich jedes Erntejahr nach den Jahreszeiten richtet, erkennen die Geschwister, dass manch offene Wunden auch über die Jahre hinweg nicht heilen. Gemeinsam müssen sie entscheiden, ob die Familientradition weitergeführt werden soll oder jeder seinen eigenen Weg geht... Mit dem Wandel der Jahreszeiten folgt Regisseur Cédric Klapisch ("L'Auberge espagnole"-Trilogie, "So ist Paris") dem Beziehungsgeflecht dreier ungleicher Geschwister. In den Hauptrollen sind Pio Marmaï ("Nathalie küsst") - 2009 für sein Debüt in "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" mit einer Nominierung als Bester Nebendarsteller des französischen Filmpreises César geehrt -, Ana Girardot ("Escobar - Paradise Lost") und François Civil ("Moliére", "Das bessere Leben", "Frank") zu sehen. Bewegendes, französisches Erzählkino über die Kunst, das persönliche Glück zu finden - ein filmischer Hochgenuss!

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

"Ich bin dann mal weg" erzählt vom Suchen und Ankommen manchmal schreiend komisch, aber auch bewegend und emotional. Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape unmissverständlich klar, dass es so nicht weitergeht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela auf der Suche nach ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst? Mit leichtem Ton und emotionaler Intensität beginnt eine spirituelle Abenteuerreise, die lange nachklingt. Ich bin dann mal weg“ ist eine unterhaltsame Komödie mit Tiefgang, die ebenso Stoff zum Lachen wie zum Nachdenken bietet.

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Der alleinstehende Frank Adler (Chris Evans) hat die Vaterrolle für seine aufgeweckte kleine Nichte Mary (McKenna Grace) übernommen und lebt mit ihr in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Siebenjährigen nicht unbemerkt, und so taucht eines Tages Franks herrische Mutter Evelyn (Lindsay Duncan) auf. Die Pläne der wohlhabenden Bostonerin für ihre Enkelin drohen Frank und Mary auseinander zu reißen. Als die familiären Spannungen zunehmen, bekommen Onkel und Nichte jedoch Unterstützung von ihrer resoluten Vermieterin und besten Freundin Roberta (Octavia Spencer) - und von Marys Lehrerin Bonnie (Jenny Slate), die sich in ihrer Fürsorge für ihre hochbegabte Schülerin auch Marys attraktivem Onkel annähert.

(*) GENUSSKINO am 20. und 21. Juli um 20 Uhr

4-Gang-Menü (55 Euro)
inkl. Begrüßungs-Crémant, Filmticket und reserviertem Liegestuhl.

 

Couscous mit gegrilltem Gemüse,
rosa Kalbshüfte und Limettenjoghurt

---
Kartoffel-Lauchcrèmesuppe
---
Gebratenes Lachsfilet mit wildem Broccoli Rosmarinkartoffeln und Beurre blanc
---
Schmand Törtchen mit marinierten Kirschen

 

Tickets
(Hinweis: Beim Buchungsvorgang bitte zunächst die gewünschte Anzahl wählen und auf "Diese Tickets jetzt kaufen" klicken. Im nächsten Schritt können Sie im Drop-Down-Menü die Ticketart "Genusskino" wählen.)
GENUSSKINO "Ich bin dann mal weg" am 20. Juli
GENUSSKINO "Begabt" am 21. Juli

 Wochenende 2 | 26. bis 28. Juli

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Jeannette Walls (Brie Larson) ist ein glückliches Kind: Ihr Vater Rex (Woody Harrelson) geht mit ihr auf Dämonenjagd und holt ihr die Sterne vom Himmel. Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen, eine egomanische Künstlermutter (Naomi Watts) ertragen zu müssen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Doch mit der Zeit können auch die hoffnungsvollen Geschichten des alkoholkranken Vaters nicht mehr von der bitteren Armut ablenken, in der Jeannette und ihr Familie leben, und das Lügengebäude der Eltern erweist sich als ebenso zerbrechlich wie das Schloss aus Glass, das Rex jahrelang zu bauen versprochen hat... Der autobiographische Bestseller SCHLOSS AUS GLAS von Jeanette Walls stand nach Erscheinen 2005 monatelang auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel und wurde in 22 Sprachen übersetzt. 2017 kommt nun die Verfilmung dieser ungewöhnlichen Lebensgeschichte mit hochkarätiger Besetzung in die Kinos: Oscar-Gewinnerin Brie Larson ("Raum") spielt Jeanette, die mit ihren Geschwistern in einer unangepassten und von Armut gezeichneten Familie aufwächst, mit ständig wechselnden Wohnorten, einer exzentrischen Künstlermutter und einem Alkoholiker als Vater, der immer wieder verspricht seiner Familie ein Schloss aus Glas zu bauen...wenn er endlich einen seiner hochfliegenden Pläne in die Tat umsetzen kann. In weiteren Rollen brillieren die zweifach Oscar-nominierte Naomi Watts ("Birdman", "The Impossible") als Mutter Rose Mary und der ebenfalls zweifach Oscar-nominierte Woody Harrelson ("Die Tribute von Panem"-Franchise) als Vater Rex. Regie führt Destin Daniel Cretton ("Short Term 12").

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex` Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden... Französisches Kino vom Feinsten gelingt dem Regisseur des Kinohits „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie. In der Hauptrolle flunkert sich der unverbesserliche Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) als hinreißender Charmeur und Cyrano der Datingcommunity durch halb Europa. Haarscharf geschliffene Dialoge, die große Lachlust verbreiten, und ein wunderbares Ensemble, dem der Spaß anzusehen ist, sorgen für eine herrlich neuzeitliche Komödie der Irrungen.

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler, der zeit seines Lebens auf Unverständnis und Ablehnung stieß. War es am Ende gar kein Selbstmord? Entschlossen begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit.

(**) GENUSSKINO am 27. und 28. Juli um 20 Uhr

4-Gang-Menü (55 Euro)
inkl. Begrüßungs-Crémant, Filmticket und reserviertem Liegestuhl.

 

Vitello Tonnato mit Rucola, Focaccia Kirschtomaten
---
Schaumsuppe von Zucchini
---
Maispoulardenbrust im Speckmantel
auf Kräuter-Risotto und grünem Spargel

---
Sommerlicher Tiramisu von Orangen mit Cantuccini

 

Tickets
(Hinweis: Beim Buchungsvorgang bitte zunächst die gewünschte Anzahl wählen und auf "Diese Tickets jetzt kaufen" klicken. Im nächsten Schritt können Sie im Drop-Down-Menü die Ticketart "Genusskino" wählen.)
GENUSSKINO "Monsieur Pierre geht online" am 27. Juli
GENUSSKINO "Loving Vincent" am 28. Juli

 Wochenende 3 | 2. bis 4. August

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue Wohngemeinschaft hat die Rechnung nicht mit der Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den drei Studenten von damals wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen - bloß keine lustigen und lauten 60jährige, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen höllisch in die Haare kriegen. Aber was genau läuft hier falsch? Haben die Alten die Zeichen der Zeit nicht kapiert? Oder sehen die Jungen einfach nur alt aus?

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Ein talentierter Straßenmusiker (Glen Hansard) träumt in Dublin von der großen Karriere, während er im Geschäft seines Vaters Staubsauger repariert. Eines Tages wird er von einer jungen Pianistin (Markéta Irglová) angesprochen, die sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt. Ihr gefallen seine Lieder und sie hat einen Staubsauger, der dringend repariert werden muss. Da wissen beide noch nicht, dass man nur einmal im Leben die richtige Person trifft: Eine bezaubernde aber unmögliche Liebesgeschichte beginnt. Ein kleiner Film aus Irland macht sich auf, zum Musikfilm einer Generation zu werden: ONCE. Unvergesslich schöne Lieder, der Publikumspreis von Sundance und hymnische Besprechungen trugen die bezaubernde Geschichte einer einzigartigen Liebe in die Herzen der amerikanischen Kinogänger. Längst für den Oscar® gehandelt, kommt John Carneys Film nun auch in die deutschen Kinos. In den Hauptrollen sind Glen Hansard ("Commitments") und Markéta Irglová zu sehen.

Tickets auf ticket-regional.de und an der Abendkasse.

 

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich danebenbenimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren von Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?

(***) GENUSSKINO am 3. und 4. August um 20 Uhr

4-Gang-Menü (55 Euro)
inkl. Begrüßungs-Crémant, Filmticket und reserviertem Liegestuhl.

 

Sommerlicher Blattsalat mit karamellisiertem
Ziegenkäse und Himbeer-Vinaigrette

---
Paprikacrèmesuppe
---
Rosa gebratenes Roastbeef mit Kenia Bohnen,
Kartoffel-Blätterteigschnitte und Schalottenjus

---
Topfenmousse mit Heidelbeeren und Nusscrumble

 

Tickets
(Hinweis: Beim Buchungsvorgang bitte zunächst die gewünschte Anzahl wählen und auf "Diese Tickets jetzt kaufen" klicken. Im nächsten Schritt können Sie im Drop-Down-Menü die Ticketart "Genusskino" wählen.)
GENUSSKINO "once" am 3. August
GENUSSKINO "Das Leben ist ein Fest" am 4. August

LAGE UND ANFAHRT

 

Der Zeltpalast Merzig liegt in unmittelbarer Nähe zur Autobahnausfahrt Merzig im Sport- und Freizeitpark. In direkter Nachbarschaft befindet sich auch das Gesundheits- und Erlebnisbad. Es stehen ca. 300 Parkplätze auf dem Gelände zur Verfügung, weitere Parkmöglichkeiten grenzen an. Eine optimale Verkehrsanbindung über die A8 und die B51 machen den Zeltpalast zu dem idealen Veranstaltungsort in der Großregion Luxemburg - Trier - Saarbrücken.