•  

     

     

     

  •  

     

     

     

  •  

     

  •  

     

     

     

     

  •  

     

     

  •  

     

  •  

     

  •  

     

     

  •  

     

     

SR KLASSIK AM SEE 2024 - 6. Juli, 20 Uhr

"Sueños españoles - Spanische Träume“


10% FRÜHBUCHER-RABATT
auf alle Ticket-Bestellungen bis 24.12.2023!

Der Rabatt wird automatisch im Ticketsystem abgezogen.

Verehrtes Publikum, liebe Besucherinnen und Besucher

 

 „Sueños españoles“ - "Spanische Träume" - so lautet unser diesjähriges Motto.


Spanien ist das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Wir wollen im kommenden Jahr die großartige Kultur und Musiktradition dieses Landes zeigen. Spanien besteht ja keineswegs nur aus Sombrero, Ballermann und Strandparty, sondern hat in der „klassischen“ Musik außerordentliche Künstler und Komponisten hervorgebracht.

 

Ich freue mich sehr, dass wir für unser spanisches Programm  mit Pablo Mielgo einen der besten spanischen Dirigenten gewinnen konnten. Und mit dem aus Mallorca stammenden Geiger Francisco Fullana sowie der fantastischen Flamenco-Sängerin Trini Montero sind weitere bekannte spanische Künstler dabei.  

 

Die spanische Musiksprache ist eine ganz eigene und unverwechselbare. Man spürt darin förmlich das heiße Klima des Landes, erlebt die Emotionalität der Menschen, ihre langen Traditionen und ihren Stolz. 

 

***

Bis zum 24. Dezember erhalten Sie einen Frühbucher-Rabatt von 10% auf alle  Eintrittskarten.

Kann es schönere Weihnachtsgeschenke geben als Tickets für SR KLASSIK AM SEE?

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzliche Grüße,

 

Joachim Arnold und das Festival-Team von Musik & Theater Saar 


 "SR KLASSIK AM SEE"

… – schon dem Namen dieses ganz besonderen Klassik-Events liegt ein Zauber inne. Nun zum 27. Mal wird unser Partner Joachim Arnold von Musik & Theater Saar im kommenden Sommer dieses außergewöhnliche Konzerterlebnis für Freundinnen und Freunde der klassischen Musik organisieren.
 
Die herrliche Picknick-Atmosphäre unter freiem Himmel macht „SR Klassik am See“ so unkonventionell wie attraktiv für Gäste aus dem Saarland und der gesamten Großregion. Höchste musikalische Qualität, originelle Programme sowie Spitzen-Solistinnen und -Solisten – begleitet von unserem hervorragenden Orchester, der Deutschen Radio Philharmonie (DRP) - machen neben der lockeren, sommerlichen Stimmung am See den hohen Erlebniswert von „SR Klassik am See“ aus.
  
Unserem Partner, Veranstalter Joachim Arnold, allen Musikerinnen und Musikern der DRP sowie Chefdirigentinnen und Chefdirigenten für ihr Engagement ein herzliches Dankeschön ebenso wie allen, die im Orchestermanagement und hinter den Kulissen seit vielen Jahren mitwirken und somit „SR Klassik am See“ immer wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

 
Ich freue mich auch ganz persönlich auf einen der ganz großen Konzert-Höhepunkte des Saarlandes!
 
Martin Grasmück
Intendant des Saarländischen Rundfunks


DIRIGENT - PABLO MIELGO

Pablo Mielgo, Dirigent aus Madrid, ist künstlerischer und musikalischer Leiter des Orquestra Simfònica de les Illes Balears (OSIB) seit 2014 und seit 2020 des Symphony of the Americas (SOTA). Er studierte am Royal Conservator seiner Heimatstadt (Almudena Cano), an der Reina Sofia School (Galina Egyazrarova) und an der Guildhall School of Music in London (Joan Havill). Darüber hinaus schuf er ein Netzwerk zahlreicher musikalischer Freundschaften zwischen Berlin, Peking und Katar, Luzern und Los Angeles mit renommierten Musikern, die heute die Konzertprogramme OSIB und SOTA bereichern.

Mielgo studierte in seiner Heimatstadt Madrid am Madrider Royal Conservatory, dem Queen Sofía College of Music und an der Londoner Guildhall School of Music Klavier, sowie Dirigieren und Komposition. Im Anschluss assistierte er unter anderem James Conlon, Jesús López Cobos, Daniel Barenboim und Claudio Abbado.

Mielgo trat international als Gastdirigent auf. Unter anderen war er im Wiener Musikverein und der Arena di Verona sowie der Carnegie Hall New York zu Gast. Er arbeitete in Venezuela mit dem Orquesta Sinfónica Simon Bolívar sowie bei den Qatar Philharmonic Orchestra. Eine enge künstlerische Zusammenarbeit verbindet er mit Juan Diego Florez, den Labèque Schwestern, Pierre-Laurent Aimard, Julian Rachlin und Radovan Vlatkovic.

Nachdem Mielgo im Jahr 2000 das Orquesta Presjovem gegründet hatte, gründete er 2005 unter der Schirmherrschaft von Sir Colin Davis das BandArt Orchestra. 2008 folgte noch die Gründung des Ibero-American Youth Orchestra und in Kooperation mit dem Tenor Juan Diego Floresz des Harmonia Orchestra.

Pablo Mielgo widmet sich der musikalischen Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher. Seit 2005 ist er künstlerischer und musikalischer Leiter des SaludArte Foundation. In diesem Rahmen rief er mehrere musikalische Veranstaltungen ins Leben, deren künstlerischer Leitung er auch übernahm. Darunter das Festival España-Venezuela, das spanische Musikfestival Madrid me sueña, eine Tournee des Ibero-American Youth Orchestra durch Spanien und die USA, IberOpera sowie Live, connecting the world through music. Dabei kooperierte er mit dem Teatro Real in Madrid, New World Symphony in Miami, dem venezolanischen El Sistema und der Florida Grand Opera, sowie mit den Künstlern Placido Domingo, Gustavo Dudamel, José Antonio Abreu und Michael Tilson Thomas.

Seit 2011 hat er zudem die co-künstlerische Leitung der Medellin Philharmonic Academy inne und übernahm 2014 die Leitung des OSIB.

Im Jahr 2017 wurde Mielgo mit dem Preis Pro Arte y Cultura ausgezeichnet.


 TRINIDAD MONTERO - Gesang

"La Trini"

 

Trinidad Álvarez Beltrán, La Trini, ist gebürtig aus Cordoba (Spanien). Im Alter von nur 9 Jahren stand sie zum ersten Mal in einer spanischen Fernsehshow auf der Bühne. „La Trini“ machte ihren Master-Abschluss am  Musikkonservatorium von Córdoba. Ihr persönlicher Stil ist eine einzigartige sinnliche und subtile Mischung aus modernem Jazz, klassischer Musik und Flamenco - sie verkörpert eine bemerkenswerte Verschmelzung dieser brillanten Musikgenres.

Trinidad Álvarez Beltrán, La Trini, ist gebürtig aus Cordoba (Spanien). Im Alter von nur 9 Jahren stand sie zum ersten Mal in einer spanischen Fernsehshow auf der Bühne. „La Trini“ machte ihren Master-Abschluss am  Musikkonservatorium von Córdoba. Ihr persönlicher Stil ist eine einzigartige sinnliche und subtile Mischung aus modernem Jazz, klassischer Musik und Flamenco - sie verkörpert eine bemerkenswerte Verschmelzung dieser brillanten Musikgenres.

 

La Trini trat an den renommiertesten und anerkanntesten Orten der Welt auf. 

Sie sang 2021 „El Amor Brujo“ von Manuel de Falla zusammen mit dem Orchestre National d'Île-de-France in der Pariser Philharmonie und bei der La Seine Musicale in Boulogne-Billancourt. Sie hat dieses Werk, das auch bei SR Klassik am See erklingt, auch im Auditorio Nacional de Madrid in einem von TVE aufgezeichneten Konzert, beim Internationalen Festival von Santanyí (Palma de Mallorca) und beim Musikfestival von Madrid aufgeführt. Im Jahr 2021 wurde ihr der prestigeträchtige Preis Escalarade éxito und der nationale Preis Bandera de España verliehen.

 

Im Jahr 2021 führte la Trini zum ersten Mal ihre neue Show „La Cosa está que Trini“ im Gran Teatro de Cordoba auf, eine Jazz-Flamenco-Oper in vier Sätzen, die von Presse und Publikum hoch gelobt wurde: "Rebellisch, wiedergeboren und neu erfunden, kam La Trini mit der Kraft eines Hurrikans auf die Bühne des Gran Teatro de Córdoba... Unglaublich, stark, überwältigend. Ja, La Trini wird Ihnen mit einer musikalischen Explosion, wie nur sie es kann, einen Schauer über den Rücken jagen." 

 

Im Laufe ihrer Karriere arbeitete sie unter der Leitung bekannter Dirigenten wie Edmon Colomer, Pablo Mielgo, Roberto González oder Lorenzo Ramos. Sie wurde von internationalen Orchestern wie der Filarmónica de Medellín (Kolumbien), dem Orquesta Simón Bolivar (Venezuela), JONDE (Spanien), dem Musikkolegium (Schweiz) oder dem Orchestre National d'Île-de-France (Paris) als Gast eingeladen. La Trini stand mit wichtigen Künstlern wie Kiko Veneno, Lucho Gatica oder Raimundo Amador auf der Bühne.

 

Ihre letzte Europatournee endete 2023 in Schweden. Mit verschiedenen Produktionen tourte La Trini durch Portugal, Japan, das Vereinigte Königreich, die Niederlande, Deutschland, Süd- und Nordamerika. Sie ist in renommierten Theatern auf der ganzen Welt aufgetreten, darunter die Queen Elizabeth Hall in London, das Liverpool Opera House, Teresa Carreño in Caracas und das Metropolitan in Tokio.

 

Sie war Protagonistin des Musicals "Enamorados Anonimos" unter der musikalischen Leitung von Javier Limon am Rialto-Theater in Madrid und ist offizielle Sängerin des Fernsehprogramms AR auf Tele 5 in Spanien.

 

Im Jahr 2019 veröffentlichte la Trini ihre CD „Confesiones de una Diva“, auf der sie zwölf ihrer wichtigsten Lieder personalisierte. Weitere CD-Aufnahmen sind „ Saeta“ und „Las Arañas de Marte“.

 

La Trini ist derzeit Direktorin der Trinidad Montero Artistic School, eines der kreativsten künstlerischen Zentren des Südens. Während ihrer Tourneen rund um die Welt gab sie auch viele Meisterkurse.


LAURA LOOTENS - Gitarre

Laura Lootens wurde 1999 in Marktoberdorf geboren. Ihre Leidenschaft für die klassische Gitarre erwachte bereits nach der allerersten Unterrichtsstunde im Alter von acht Jahren. Seitdem ist es ihre Erfüllung, die Zuhörer für die Vielfalt und die unendlichen Klangfarben der Gitarre zu begeistern.

"Musik ist farbig, vielseitig, stark und doch so zerbrechlich zugleich. Es ist meine Leidenschaft die Musik zum Leben zu erwecken, das Publikum zu packen und mitzureißen in die Weiten der Klänge. Nichts kann meine

Gefühle, Ideen und Fantasien so widerspiegeln, wie das Musizieren."

 

Laura Lootens wurde 1999 in Marktoberdorf geboren. Ihre Leidenschaft für die klassische Gitarre erwachte bereits nach der allerersten Unterrichtsstunde im Alter von acht Jahren. Seitdem ist es ihre Erfüllung, die Zuhörer für die Vielfalt und die unendlichen Klangfarben der Gitarre zu begeistern.

 

Im Jahr 2022 gewann Laura einen der wichtigsten Gitarrenwettbewerbe weltweit, den Andrés-Segovia- Wettbewerb in Andalusien. Neben dem 1. Preis wurde sie zusätzlich mit dem Sonderpreis für die beste Interpretation des Pflichtstücks ausgezeichnet. Einen weiteren Erfolg konnte sie mit dem Gewinn des Stipendiums des renommierten Deutschen Musikwettbewerbs verzeichnen, bei welchem sie ebenfalls den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben erhielt. Die Stadt München hat Laura Lootens mit dem „Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis für Musik“ ausgezeichnet.

 

Ihr Studium nahm Laura im Alter von 14 Jahren als Jungstudentin bei Professor Franz Halász auf. Nur ein Jahr später begann sie ihr Bachelorstudium als eine der jüngsten Studierenden überhaupt an der Hochschule für Musik und Theater München. Außerdem hatte sie mit 15 Jahren ihr Orchesterdebüt mit Joaquín Rodrigos berühmtem „Concierto de Aranjuez“. Das Masterstudium absolvierte Laura mit Bravour und darauf folgte der promotionsäquivalente Studiengang „Excellence in Performance“.

 

In 2021 konnte Laura sich im Alter von 22 Jahren unter zahlreichen Bewerbern für eine Lehrposition behaupten und unterrichtet seitdem an der Hochschule für Musik und Theater München. Ihre Musik brachte Laura zu renommierten Orten klassischer Musik im Inund Ausland, wie in den Münchner Gasteig, zu dem „Beethovenfestival Bonn“ und dem Muziekgebouw in Amsterdam. Außerdem ist Laura im Radio und Fernsehen bei Sendern wie ARD, BR und ORF/Ö1 zu hören und zu sehen.


© Feliz Broede

 FRANCISCO FULLANA - Violine

Der in Spanien geborene Geiger Francisco Fullana, Gewinner des Avery Fisher Career Grant 2018, wurde als "erstaunliches Talent" (Gustavo Dudamel) und "erschrecklich großartig" (Buffalo News). Sein Solo-Geigenalbum Bachs langer Schatten, wurde zur Instrumentalauswahl des Monats des BBC Music Magazine ernannt. In seiner Fünf-Sterne-Rezension heißt es: ‘ Fullana schafft es, Itzhak Perlmans Wärme mit der aristokratischen Haltung von Henryk Szeryng zu verbinden'.

Der in Spanien geborene Geiger Francisco Fullana, Gewinner des Avery Fisher Career Grant 2018, wurde als "erstaunliches Talent" (Gustavo Dudamel) und "erschrecklich großartig" (Buffalo News). Sein Solo-Geigenalbum Bachs langer Schatten, wurde zur Instrumentalauswahl des Monats des BBC Music Magazine ernannt. In seiner Fünf-Sterne-Rezension heißt es: ‘ Fullana schafft es, Itzhak Perlmans Wärme mit der aristokratischen Haltung von Henryk Szeryng zu verbinden' 

 

Francisco stammt aus Mallorca auf den Balearen Spaniens und macht sich als Performer und Leiter innovativer Bildungseinrichtungen einen Namen. Als Solist hat er das Mendelssohn-Violinkonzert mit der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung des verstorbenen Sir Colin Davis, dem Sibelius-Konzert mit dem Münchner Rundfunkorchester, aufgeführt, und das Brahms-Violinkonzert mit dem venezolanischen Teresa Carreño-Orchester unter der Leitung von Gustavo Dudamel. Seine Vielseitigkeit als Performer hat ihn dazu gebracht, mit zahlreichen Ensembles im gesamten künstlerischen Spektrum aufzutreten: von großen Orchestern wie der Stadt Birmingham, Vancouver, Aachen, Pacific und Buffalo Symphony Orchestras, die Kammerorchester von Saint Paul und Philadelphia, das Barockensemble Apollo's Fire und das neue musikgetriebene Metropolis Ensemble.Francisco hat unter anderem unter der Leitung von Hans Graf, Alondra de la Parra, Christoph Poppen, Jeannette Sorrell und Joshua Weilerstein gearbeitet.

 

Fullana ist eine der ersten internationalen Solovioline, die die Barocksprache der historischen Darbietung voll und ganz annimmt und aufnimmt. Seine Leidenschaft für die Darmsaiten hat sich zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit Barockgruppen auf der ganzen Welt entwickelt. In der vergangenen Saison war Fullana Artist-in-Residence des Grammy-Gewinnerensembles Apollo's Fire und spielte 18 Konzertaufführungen auf Tournee, darunter unter anderem Stopps in der Carnegie Hall und in der Severance Hall. Sie haben kürzlich Vivaldis Four Seasons auf Avie Records zu großem Erfolg veröffentlicht: Das Albumdebüt auf Platz 2 der Billboard Charts und wurde von der Sunday Times zum Top Ten-Album des Jahres gekürt. In der Rezension des BBC Music Magazine heißt es: ‘Francisco Fullana enthüllt Vivaldis Gedichte mit müheloser Verfeinerung. ’ Die Partnerschaft wird in diesem Frühjahr fortgesetzt und führt Vivaldis durch Die vier Jahreszeiten auf Tournee durch Großbritannien, einschließlich Zwischenstopps beim Aldenburgh Festival & St. Martin auf den Feldern. 

 

Zu den Höhepunkten von Franciscos Orchester-Engagements für 2022-2023 zählen Auftritte mit Madrid, Málaga, Tallahassee, Xalapa und Zacatecas Symphonies sowie die Symphonie Amerikas. Francisco wird auch mit Alabama, Austin, den Balearen und den Vancouver Symphony Orchestras sowie dem Chamber Orchestra of Philadelphia wieder auftauchen, sowie eine fortlaufende Zusammenarbeit als Artist-in-Residence mit dem Tucson Symphony Orchestra. Zu den jüngsten Debüts gehörten die Phillips Collection und das Kravis Center von Palm Beach sowie Debüts bei den Festivals Mecklenburg-Vorlpolmmern und Geizenkonzerte mit seinem Duo-Partner, dem Pianisten Matthias Kirchnerheit. In Asien wurden seine beiden Konzertreisen durch Ostchina und Japan aufgrund von COVID-19-Beschränkungen für 2023 verschoben. Fullana war 2021/22 Artist-in Residence für die 30-jährige Jubiläumssaison des Grammy-preisgekrönten Barockensembles Apollo's Fire und gab 35 Konzerte als Solist auf Tourneen im ganzen Land, einschließlich der New Yorker Carnegie Hall und der Cleveland Severance Hall. 

 

Seine Leidenschaft für die Arbeit mit Jugendorchestern im Rahmen der Fortissimo Youth Initiative wird in dieser Saison voll zur Geltung kommen. In seinem Konzertdebüt in der Stern Perelman Hall der Carnegie Hall wird Lalos Symphonie Espagnole mit der New York Youth Symphony gezeigt. Im Jahr 2023 wird Francisco eine Europatournee mit der Spanish National Youth Symphony JONDE beginnen und ein neues Konzert von Mikel Urkiza in 5 Ländern veranstalten, Höhepunkt im Berliner Konzerthaus unter der Leitung von Pablo Gónzalez.

 

2018 veröffentlichte Orchid Classics Franciscos gefeierte Debütaufnahme Durch das Objektiv der Zeit trat mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Carlos Izcaray auf. Fullanas neues Doppelalbum auf Orchid, Bachs langer Schatten, stellt zwei der monumentalen Bach-Partitas für Darmsaiten und Barock mit virtuosen Soloviolinenwerken aus den nächsten drei Jahrhunderten gegenüber. Fullanas Liebe zum Klang von Darmsaiten und Barockmusik hat sich zu einer künstlerischen Partnerschaft mit dem Barockensemble Apollos Feuer entwickelt. Die von Jeannette Sorrell angeführte Gruppe schließt sich mit Francisco zusammen, um Vivaldis Four Seasons auf ihrem neuesten Album, das gerade auf Avie Records veröffentlicht wurde, feurig zu sehen und wurde 2022 ’ Top Ten genannt Rekord des Jahres durch die Sunday Times. 

 

Francisco ist als Kammermusiker tätig und spielt Künstler bei der Chamber Music Society des Lincoln Center. Er hat am Marlboro Music Festival teilgenommen, den Musikern von Marlboro-Touren, das Perlman Music Program, die Da Camera Society und die Musikfestivals LaJolla, Moab, Music @ Menlo, hauptsächlich Mozart, Music in the Vineyards und Newport. Zu seinen musikalischen Mitarbeitern gehörten Viviane Hagner, Nobuko Imai, Mitsuko Uchida und Mitglieder der Quartette Guarneri, Juilliard, Takács und Cleveland. Franciscos spanische Wurzeln werden auch oft in Zusammenarbeit mit hispanischen Künstlern wie dem Gitarristen Pablo Sainz-Villegas und dem Bandoneonisten JP Jofre erkundet. Ihr Konzert für die Vanguard-Konzerte von The Violin Channel in der Merkin Hall wurde erst im vergangenen Monat weltweit auf allen wichtigen Streaming-Plattformen veröffentlicht. 

 

Francisco wurde in eine Pädagogenfamilie geboren und ist Absolvent des Royal Conservatory of Madrid, wo er sich unter der Leitung von Manuel Guillén immatrikulierte. Nach einem Studium bei Donald Weilerstein und Masao Kawasaki erhielt er einen Bachelor- und Master-Abschluss von der Juilliard School und verfügt über ein Künstlerdiplom der USC Thornton School of Music, wo er mit dem bekannten Geiger Midori zusammenarbeitete.

 

2015 wurde Francisco mit dem ersten Preis beim japanischen Munetsugu Angel Violin Competition sowie allen vier Sonderpreisen dieses Wettbewerbs, einschließlich der Publikum- und Orchesterpreise, ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen sind die ersten Preise bei den internationalen Violinwettbewerben Johannes Brahms und Julio Cardona, der Pro Musicis International Award und der nationale Wettbewerb Pablo Sarasate.

 

Francisco ist ein engagierter Innovator, der neue Institutionen der Musikausbildung für junge Menschen leitet. Er ist Mitbegründer des Classical Music Summer Institute in San Antonio, wo er derzeit als Chamber Music Director fungiert. Er schuf auch die Fortissimo Youth Initiative, eine Reihe von Musikseminaren und Performances mit Jugendorchestern, die junge Musiker ’ -Verständnis für Musik des 18. Jahrhunderts erforschen und vertiefen sollen. Die Seminare sind zutiefst eindringlich und bringen Jugendliche in die Klangwelt einer einzigen Periode und inspirieren sie, ihre überwältigende Energie im Dienste lebendiger älterer Stile des musikalischen Ausdrucks zu kanalisieren. Die Ergebnisse können galvanisch sein, und Francisco baut weiterhin auf diesen Lehrmodellen auf.

 

Francisco Fullana tritt 1735 auf der "Mary Portman" -Ex-Kreisler Guarneri del Gesù-Geige auf, die freundlicherweise von Clement und Karen Arrison über die Stradivari Society of Chicago ausgeliehen wurde.


 ROLAND KUNZ

Moderation

 

Seit 1983 Moderator, Musikvermittler und Programmgestalter bei SR2 KulturRadio, BR, SWR, WDR. Bundesweit beachtet: „Musik für Junge Ohren“ mit der Deutschen Radio Philharmonie, bei denen Roland Kunz Klassik auf unterhaltsame und anschauliche Weise vermittelt.

Sänger, Komponist und Moderator, *1960 in Saarlouis. 

Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft

Gesangsstudium (Countertenor) in Holland und Frankfurt. 

Mitglied internationaler Ensembles von Philippe Herreweghe, Ton Koopman, Thomas Hengelbrock und Frieder Bernius. 

Seit 1983 Moderator, Musikvermittler und Programmgestalter bei SR2 KulturRadio, BR, SWR, WDR. Bundesweit beachtet: „Musik für Junge Ohren“ mit der Deutschen Radio Philharmonie, bei denen Roland Kunz Klassik auf unterhaltsame und anschauliche Weise vermittelt. 

2011 nominiert für den renommierten “Europäischen Radiopreis”;

1995 + 2012: Kulturpreis der Stadt und des Landkreises Saarlouis.

Seit 1998 Sänger und Kopf der Band „ORLANDO & die Unerlösten“ mit insgesamt 10 aufwendig produzierten Alben. 

2010: Kompositionsauftrag des BR zum abendfüllenden Oratorium „Der Seele Ruh" nach Worten von Meister Eckhart. 

2015: Der Liedzyklus “nine-and-fifty-swans” – nominiert für den "Preis der Deutschen Schallplattenkritik" 

2018: Oratorium "PAX!" Auftragswerk zum Katholikentag 2018 in Münster.

2020: UA des Bratschenkonzerts „Una Storia“ mit Benjamin Rivinius und den Nürnberger Symphonikern

2023: Nominiert für den Deutschen Radiopreis für den SR2-Musikpodcast „Interpretationssache – Aufnahmen im Vergleich“; Deutscher Rock- & Pop-Preis für das Orlando-Album „Gates wide Open“

2025: Uraufführung Cellokonzert mit Gustav Rivinius und der Deutschen Radio Philharmonie und UA des Oratoriums „HILDEGARD“ 


Programm

 

Sueños españoles“ 

 

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern 

Laura Lootens, Gitarre

Francisco Fullana, Violine

Trinidad Montero, Gesang

Musikalische Leitung: Pablo Mielgo

Moderation: Roland Kunz

                 

Federico Chueca (1846-1908)

“El Bateo” (1901)
 

Edouard Lalo (1823-1892)

“Symphonie espagnole”, Op. 21 (1874)
Allegro non troppo
Scherzando: Allegro molto
Intermezzo: Allegretto non troppo
Andante
Rondo: Allegro
 

Pablo de Sarasate (1844-1908)
“Zapateado” Op. 23 (1877)
Violine: Francisco Fullana

 

- PAUSE -

 

Manuel De Falla (1876-1946)
“Amor Brujo” (1925)
Sängerin: Trini Montero
 

Joaquín Rodrigo (1901-1999)
“Concierto de Aranjuez” (1939)
Allegro con spirito
Adagio
Allegro gentile
Gitarre: Laura Lootens
 

Manuel De Falla (1876-1946)
“Sombrero de tres picos” (Zweite Suite) (1919)
Danza de los vecinos
Danza del molinero
Jota
 


Unser Hotelpartner Victor's bietet Ihnen tagesaktuelle Angebote.
www.victors.de


10% Frühbucher-Rabatt bis 24.12.

Auf alle Ticket-Bestellungen - Rabatt wird direkt im System abgezogen.


SPONSOREN

 
Hauptpartner von SR Klassik am See ist der Saarländische Rundfunk mit seinem Orchester, der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Die Gemeinde Losheim stellt uns das großartige Open-Air Gelände im Strandbad zur Verfügung und unterstützt uns auch ideell.

LAGE UND ANFAHRT

Der Stausee Losheim ist Teil eines idyllischen Freizeitzentrums direkt am Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich und ist gleichzeitig Standort der größten und beliebtesten Klassik-Open-Air-Veranstaltung in der Großregion.Das sanft ansteigende Gelände, der Blick auf den See und die Natur sowie die hervorragende Infrastruktur am Stausee sorgen für eine einmalige und entspannte Athmosphäre.