•  

     

     

     

  •  

     

     

     

  •  

     

  •  

     

     

     

     

  •  

     

     

  •  

     

  •  

     

  •  

     

     

  •  

     

     

SR KLASSIK AM SEE 2022

"Independence Day!" – Am 2. Juli 2022


Verehrtes Publikum,

 

Wir alle erleben gerade wieder eine heftige Zeit. 

Wenn Sie noch nicht geimpft sind: Bitte lassen Sie sich impfen. Wenn Sie bereits zweifach geimpft waren: Bitte lassen Sie sich boostern! - Das schützt Sie, und das schützt alle anderen. 
Die Seuche werden wir besiegen, wenn wir solidarisch sind.
 
„SR Klassik am See 2022“ am Losheimer Stausee findet unter dem Motto „Independence Day“ statt –  als eine Hommage an das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. 
 
Vor der herrlichen Seekulisse wird die Deutsche Radio Philharmonie (DRP) Filmmusik aus Hollywood, Melodien vom Broadway und Werke der wichtigsten amerikanischen Komponisten wie Duke Ellington, Samuel Barber, Philip Glass, Leonard und Elmer Bernstein oder Aaron Copland spielen. Außerdem erklingen Werke europäischer Komponisten mit ihrer musikalischen Sicht auf die USA.
 
Die musikalische Leitung hat der junge russisch-britische Dirigent und Komponist Alexander Prior, der bereits mit 24 Jahren Chefdirigent des kanadischen Edmonton Symphony Orchestra wurde und jüngst zum Generalmusikdirektor der Erfurter Philharmoniker berufen wurde. 
 
Die amerikanische Sopranistin Lauren Urquhart, jüngstes Ensemblemitglied der Wiener Volksoper, und der ebenfalls an der Wiener Volksoper engagierte österreichische Bariton Günter Haumer sind die Gesangssolisten. 
Das „amerikanischste“ aller Instrumente ist mit dem Münchner „Arcis Saxophon Quartett“ gleich vierfach solistisch vertreten. 
 
Die Moderation übernimmt – wie bereits im vergangenen Jahr – der Wiener Musik- und Theaterfachmann Christoph Wagner-Trenkwitz. 
 
„Höchste musikalische Qualität, originelle Programme sowie Spitzen-Solistinnen und -Solisten machen neben der lockeren, sommerlichen Picknickatmosphäre am See den hohen Erlebniswert von `SR Klassik am See´ aus.“- So begeistert äußert sich SR-Intendant Martin Grasmück.
Auch DRP-Orchestermanagerin Maria Grätzel hebt die außergewöhnliche Konzertatmosphäre hervor: „Auf dieses musikalische Großereignis freuen sich immer alle Musikerinnen und Musiker, es ist das Open Air-Highlight der Saison.“ 
 
Für uns ist die Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rundfunk und der Deutschen Radio Philharmonie ein Glücksfall und macht „SR Klassik am See“ seit Jahren zu einem bedeutenden kulturellen Leuchtturm des Saarlandes.
 
Zum Schutz unserer Gäste und unserer Künstlerinnen und Künstler wird die Veranstaltung streng unter den dann gegebenen Corona-Regeln stattfinden. Wir können, wenn nötig, mit eigenem Testzentrum am Eingang, Eingangskontrolle und gesicherter Kontaktverfolgung alle am Veranstaltungstag geltende Corona-Regelung erfüllen – das haben wir mit unserem Sicherheitskonzept bei ´SR Klassik am See 2021` bereits im letzten Sommer nachdrücklich unter Beweis gestellt.
 
Schenken Sie sich Ihren Liebsten mit Tickets für SR Klassik am See 2022 zu Weihnachten die Vorfreude auf einen traumhaften, genussvollen Sommerabend am Losheimer Stausee. 
 
Karten sind, auch aus Gründen der Kontaktnachverfolgung, ausschließlich online in unserem Ticket-Shop über unsere Website www.musik-theater.de erhältlich. Hier werden auch die Corona-Regeln für die Veranstaltung aktualisiert. 

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr

Joachim Arnold
Geschäftsführer Musik & Theater Saar Festival GmbH


 ALEXANDER PRIOR

Musikalische Leitung

 

Der 29-jährige Dirigent Alexander Prior, designierter GMD des Theaters Erfurt und Chef des Edmonton Symphony Orchestra, kann bereits auf eine umfassende Opern- und Konzerttätigkeit zurückblicken. Zu den Höhepunkten zählen seine Engagements mit den Sinfonieorchestern aus San Francisco, Detroit, Seattle und Houston sowie mit dem Queensland Symphony Orchestra. Dazu kommen weitere Engagements mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Camerata Salzburg, mit dem Wiener Kammerorchester und Norwegian Radio Orchestra sowie mit dem Aarhus Symphony Orchestra um nur einige zu nennen …

Der 29-jährige Dirigent Alexander Prior, designierter GMD des Theaters Erfurt und Chef des Edmonton Symphony Orchestra, kann bereits auf eine umfassende Opern- und Konzerttätigkeit zurückblicken. Zu den Höhepunkten zählen seine Engagements mit den Sinfonieorchestern aus San Francisco, Detroit, Seattle und Houston sowie mit dem Queensland Symphony Orchestra. Dazu kommen weitere Engagements mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Camerata Salzburg, mit dem Wiener Kammerorchester und Norwegian Radio Orchestra sowie mit dem Aarhus Symphony Orchestra um nur einige zu nennen.

 

Mit Opernproduktionen u.a. an der Bayerischen Staatsoper (Mirandolina), an der Oper Leipzig mit dem Gewandhausorchester (La traviata), Royal Danish Opera in Kopenhagen (Carmen), bei den Tiroler Festspielen in Erl (Rusalka) sowie an der Vancouver Opera (Hänsel und Gretel) und an der Edmonton Opera (Elektra) hat sich Alexander Prior bereits international einen Namen gemacht. Mit der Oper Frankfurt verbindet ihn eine besondere Beziehung: im Anschluss an sein Debüt 2017/18 mit Verdis Rigoletto folgte eine umgehende Wiedereinladung für Martinůs Julietta und ein symphonisches Konzert in 2019. Im Sommer 2021 sollte er die Leitung von Wagners Der fliegende Holländer übernehmen, leider wurde diese Produktion corona-bedingt abgesagt. Nach seinem Debüt beim Staatstheater Braunschweig wurde er wieder eingeladen für eine Rigoletto-Neuproduktion in 2015/16. Nach der Premiere verlieh das Orchester Alexander Prior die „Louis-Spohr-Medaille“ in Anerkennung seiner exzellenten künstlerischen Arbeit.

 

Alexander Prior ist ebenfalls ein gefragter Komponist, seine Werke haben inzwischen weltweit Beachtung gefunden. Sein Stück Horizons: An American Crescendo für vier Solisten und Orchester wurde unter seiner Leitung mit dem Royal Philharmonic Orchestra im Barbican Centre uraufgeführt. Für das Russian State Ballett in Moskau komponierte er das Ballett Mowgli, welches nun seit 2008 fester Bestandteil des Spielplans ist. Im Sommer 2020 feiert seine Oper Swan Song in Kanada Premiere, auch seine orchestrale Fassung von Schuberts Winterreise – gesungen von John Brancy – wurde hochgelobt und international aufgeführt.

 

Mit 13 Jahren wurde Alexander Prior am St. Petersburger Konservatorium als Jungstudent aufgenommen und studierte Dirigieren bei Alexander Alexeev und Komposition bei Boris Tishchenko. Mit 17 Jahren schloss er das Studium mit Auszeichnung ab.

 

Zu Beginn seiner Laufbahn war er Assistant Conductor beim Seattle Symphony Orchestra, und wurde zum Tanglewood Music Festival des Boston Symphony Orchestra sowie zum Aspen Music Festival eingeladen.

 

Wichtige künstlerische Impulse gaben Michael Tilson Thomas, Robert Spano, Thomas Dausgaard und Andrew Manze.

© Foto: Edmonton Symphony Orchestra


 LAUREN URQUHART

Sopran

 

Die französisch-amerikanische Sopranistin erhielt ihre Ausbildung an der Blair School of Music der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee, und zeichnet sich als Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe aus. Ihr Debüt im deutschsprachigen Raum gab sie im November 2018 am Staatstheater Nürnberg als Shelley in Mark-Anthony Turnages 2011 uraufgeführter Oper Anna Nicole. Es folgte ein Engagement für die Hauptrolle Ann Darrow in der Uraufführung der Kammeroper Die wahre Geschichte von King Kong an das Theater Magdeburg. Neben ihrer Spezialisierung auf zeitgenössische englischsprachige Oper zählen Susanna (Le nozze di Figaro), Giannetta (L’elisir d’amore), Pamina (Die Zauberflöte) und die Nachtigall (Die Vögel) zu ihrem Repertoire. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Lauren Urquhart Ensemblemitglied der Volksoper Wien. Bereits in ihrer ersten Saison an der Volksoper hat sie eine Vielfalt an Rollen verkörpert. Darunter neben Liesel (The Sound of Music), Taumännchen (Hänsel und Gretel), Papagena (Die Zauberflöte) auch die Rolle der Jane Ashton in der österreichischen Erstaufführung des Musicals Brigadoon. Es folgten Frasquita (Carmen), Gretel (Hänsel und Gretel), Adele (Die Fledermaus) sowie Rapunzel in Stephen Sondheims Into the Woods. Lauren Urquhart war mit kaum 22 Jahren eine der jüngsten Sängerinnen, die je fix ins Ensemble der Volksoper aufgenommen wurden. Ihr Debüt als Sophie im Rosenkavalier gibt sie nun im Alter von nur 23 Jahren.


GÜNTER HAUMER

Bariton

 

Der österreichische Bariton Günter Haumer hat in zahlreichen Ländern Europas und Südamerikas Rollen wie Don Giovanni, Il Conte Almaviva in Le nozze di Figaro, Giorgio Germont in La Traviata, Zar in Zar und Zimmermann, Ping in Turandot, Don Alfonso in Cosi fan tutte, Malatesta in Don Pasquale, Danilo in Die Lustige Witwe, Dr. Falke in Die Fledermaus, Aeneas in Dido and Aeneas verkörpert . Auch in zeitgenössischen Opern ist der Bariton aufgetreten, so wie als Judas in Christoph Ehrenfellners Judas und als Amfortas in Mea culpa von Christoph Schlingensief. Er arbeitete u. a. unter der Regie von Rolando Villazón, Deborah Warner und Philipp Harnoncourt. Seit 2012 ist er Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Günter Haumer ist ein international gefragter Konzertsänger. Er hat unter der Leitung von Gustavo Dudamel, Christian Thielemann, Ivor Bolton, Jesús Lopez-Cobos, Fabio Luisi, Andrés Orozco-Estrada, Philippe Herreweghe, Peter Schreier, Christian Järvi und Sylvain Cambreling gesungen. Auftritte in den wichtigsten europäischen Konzertsälen und Festivals wie Cité de la musique Paris, Auditorio Nacional Madrid, Warschauer Philharmonie, Dresdner Philharmonie, Utrecht Alte Musik Festival, Osterfestspiele Salzburg, Theater an der Wien, Wiener Festwochen, Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Styriarte Graz und Carinthischer Sommer. Seine besondere Leidenschaft ist die Liedinterpretation. So arbeitet er regelmäßig mit den renommierten Spezialisten wie Roger Vignoles, Julius Drake und James Baillieu zusammen. Zahlreiche CD und DVD-Aufnahmen von Labels wie Deutsche Grammophon, Hyperion, cpo sowie Rundfunk- und Fernsehübertragungen. So erschien bei Hyperion records im Jubliäumsjahr eine Lied-CD mit Werken von Richard Strauss, begleitet von Roger Vignoles . 2016 und 2017 trat er bei der weltberühmten Gala „Christmas in Vienna“ auf. Günter Haumer absolvierte seine Ausbildung an der Musikhochschule Wien zunächst in Klarinette und Klavier. Es folgten Studien in Gesang an der Musikuniversität in Wien und am Royal College of Music in London. Zusätzlich zu seinem dichten Terminkalender unterrichtet er Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

© Foto: Martin Kubik


© Foto: Harald Hoffmann

ARCIS Saxophon Quartett

 

„Ein Super-Ensemble, das noch brennt, innovativ und wild aufs hochqualitative Musizieren ist.“ (Enjott Schneider)

 

Mit dieser brennenden Leidenschaft begeistern die vier jungen Musiker aus München das Publikum und lassen durch ihre charismatische und authentische Bühnenpräsenz in dieser seltenen Formation der Kammermusik den Funken überspringen. In hochprofessioneller Feinarbeit loten sie das Verhältnis von individueller Aussagekraft und kammermusikalischer Verwobenheit aus. Sie entwickeln dabei eine Spielfreude und eine Tiefe von Ausdruck, die den Zuhörer bannt. Diese kommunikative Bereitschaft und Fähigkeit aufeinander zu hören, lässt das Ensemble gleichsam „una voce“ musikalisch sprechen. Der Effekt ist eine klangliche und musikalische Tiefenwirkung, die das gesamte Farbspektrum des Saxophons aufleuchten lässt.


© Foto: Peter Strobl

 CHRISTOPH WAGNER-TRENKWITZ

Moderation

 

Wer jemals seine Moderation des Wiener Opernballs oder des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker am Fernseher oder im Radio mit erlebt hat, weiß, wie charmant, unerhört kenntnisreich, ironisch und doch immer liebevoll dieser Ur-Wiener mit preussischen Familien-Wurzeln am Werk ist.

 

Schon letztes Jahr hatte er die Moderation von SR KLASSIK AM SEE übernommen, zur großen Begeisterung des Publikums, nun kommt er wieder!

Christoph Wagner-Trenkwitz, Chefdramaturg der Volksoper Wien, ist einem breiten Publikum seit vielen Jahren bekannt als Moderator der Radio-Übertragung des Neujahrskonzertes der Wiener Philharmoniker.

 

Als Moderator, Conférencier oder Darsteller, u.a. an der Volksoper Wien, der Wiener Staatsoper, den Salzburger Festspielen, der Berliner Staatsoper oder den Bregenzer Festspielen, begeistert er sein Publikum mit Charme, Witz und einem tiefen Verständnis und Wissen des „Kosmos Musiktheater.

 

Zahlreiche Publikationen haben ihn auch als Buchautor im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht, zuletzt die sehr persönliche Anekdotensammlung „Nochmal Schwan gehabt”. Mit „Es grünt so grün… – Musical an der Volksoper” hat er ein Standardwerk geschaffen, das die Musical-Metropole Wien zeigt.


Programm

 

„Independence Day!“ 

 

Lauren Urquhart, Sopran

Günter Haumer, Bariton

Arcis Saxophon Quartett

Musikalische Leitung: Alexander Prior

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz

 

Vorläufiges Programm

Reihenfolge und einzelne Werke können sich noch ändern.

 

Samuel Barber - "School for Scandal" Overture
Auf YouTube anhören

 

Leroy Anderson - "Bugler’s Holiday"
Auf YouTube anhören

 

Philip Glass - Dance from Akhnaten
Auf YouTube anhören

 

Rodgers & Hammerstein - "The Sound of Music"

 

Aaron Copland - Laurie’s Song aus: "The Tender Land"
Auf YouTube anhören

 

Emmerich Kálmán - Lied der Prärie "Arizona Lady"
Auf YouTube anhören

 

Aaron Copland - "Rodeo suite"
2. Satz "Corral Nocturne" Auf YouTube anhören
4. Satz  "How down"Auf YouTube anhören

 

Elmer Bernstein - "The Glorious Seven" - "Die Glorreichen Sieben" (Hauptthema)
Auf YouTube anhören

 

Erich Wolfgang Korngold - "Sea Hawks" (Seefalke) Suite
Auf YouTube anhören

 

Aaron Copland - "Old American Songs" (6 Lieder) 

The Boatman’s Song Auf YouTube anhören
The Dodger Auf YouTube anhören
Long Time Ago Auf YouTube anhören
Simple Gifts Auf YouTube anhören
At the River Auf YouTube anhören
I Bought Me a Cat  Auf YouTube anhören

 

Charles Ives (Arrangeur Henry Brant) - A Concord Symphony - 3. Satz "The Alcotts"
Auf YouTube anhören

 

Leonard Bernstein - On the Town Suite - 2. Satz "Lonely Town"
Auf YouTube anhören

 

Irving Berlin - God Bless America
Auf YouTube anhören

 

Howard Hanson - Merry Mount suite
1 . Satz Auf YouTube anhören
4. Satz Prelude to Act II and Maypole Dances Auf YouTube anhören

 

Aaron Copland - The Promise of Living (finale) aus " The Tender Land suite" 
Auf YouTube anhören

 

Jennifer Higdon - Fanfare Ritmico
Auf YouTube anhören

 

Duke Ellington “Harlem"
Auf YouTube anhören


Informationen und Wissenswertes – bitte unbedingt beachten!

SR Klassik am See 2022 wird unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung gegebenenfalls geltenden Maßnahmen und Richtlinien stattfinden.

Informationen dazu finden Sie hier an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten gibt.


TICKETS


SPONSOREN

 
Hauptpartner von SR Klassik am See ist der Saarländische Rundfunk mit seinem Orchester, der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Die Gemeinde Losheim stellt uns das großartige Open-Air Gelände im Strandbad zur Verfügung und unterstützt uns auch ideell.

LAGE UND ANFAHRT

Der Stausee Losheim ist Teil eines idyllischen Freizeitzentrums direkt am Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich und ist gleichzeitig Standort der größten und beliebtesten Klassik-Open-Air-Veranstaltung in der Großregion.Das sanft ansteigende Gelände, der Blick auf den See und die Natur sowie die hervorragende Infrastruktur am Stausee sorgen für eine einmalige und entspannte Athmosphäre.